DEJAN LAZIC KOMMENTIERT WASHINGTON POST BEITRAG

weiterlesen


Konzerte im Herbst 2015

Im September Dejan war auf der Tournee mit der Königlichen Philharmonie Flandern unter Philippe Herreweghe mit Konzerten in Belgien, Österreich und Frankreich. Auf dem Programm stand Mozarts Klavierkonzert in A-Dur, KV 414.

 

Andere Highlights im Herbst beinhalten Klavierkonzerte von Liszt, Chopin, Brahms und Schostakowitsch sowohl in Europa als auch in den USA, dabei Dejan musiziert mit einigen der feinsten Orchester und Dirigenten von heute.

 

Auch Dejans eigene Werke werden in der neuen Saison erklingen: Die "Ouvertüre" seines "Klavierkonzerts im Istrischen Stil", Op. 18, spielt er mit dem Royal Scottish National Orchestra & Thomas Sondergard auf der Tournee in Schottland, sowie mit dem Turku Philharmonic Orchestra & Kazuki Yamada in Turku, Finnland.

 

Seine "3 Istrische Tänze", Op. 15a, wird er als Teil seines Klavierabends im Londoner Wigmore Hall aufführen, sowie in Wien, außerdem tritt er in einem Kammermusikabend bei der renommierten "Schubertiade" Hohenems in Österreich auf.

 

In Deutschland ist er in Hamburg und in Lübeck mit dem NDR Sinfonieorchester unter Krzysztof Urbanski zu hören.

Laeiszhalle Hamburg
Usher Hall, Edinburgh

Mehr Informationen: 

Konzerte demnaechst

 

 



Weltpremiere von Dejans Klavierkonzert im Istrischen Stil – Chicago & Warschau Debuts

In diesem Sommer Dejan gab die Weltpremiere seines Klavierkonzerts im Istrischen Stil, Op. 18 beim renommierten Aspen Music Festival in den USA. Aspen Philharmonic Orchestra spielte unter der Leitung von Robert Spano, Dejan war der Solist. 

 

Im englischen Zeitungsartikel links, herausgegeben von International Piano Magazine (November/Dezember 2014), spricht er über seine Erfahrung wie er sein erstes grosses Werk schrieb und zur Uraufführung brachte.

 

Ebenfalls in diesem Sommer, Dejan gab die Polnische Premiere des Brahmschen Violinkonzerts in seiner Bearbeitung für Klavier und Orchester beim Chopin Festival in Warschau. 

 

Ausserdem debütierte er mit dem Chicago Symphony Orchestra unter der Leitung von Krzysztof Urbanski Chopins Klavierkonzert Nr. 2 beim Ravinia Festival in den USA.



International Piano Series, London

Im Dezember 2014 Dejan gab ein Klavierabend in der prestigereichen Reihe 'International Piano Series' in Londons Southbank Centre (Queen Elizabeth Hall).

 

Sein 'Double-Liaisons' Programm beinhaltete die Werke von C.P.E. Bach, Britten, Scarlatti und Bartok.

Southbank Centre, London


Dejan auf Tour in Großbritannien & Kanada

Im Oktober und im November 2013 Dejan geht auf eine Tournee mit gleich drei Klavierkonzerten: in Großbritannien spielt er Mozarts A-Dur, KV 414 mit Britten Sinfonia in Norwich (England) und Mendelssohns Nr. 1 in g-Moll mit dem Royal Scottish National Orchestra & Thomas Sondergard in Glasgow, Edinburgh und Dundee (Schottland).

 

Mit Beethovens Klavierkonzert Nr. 3 in c-Moll gibt er sein Debüt-Auftritt im Kanadas National Arts Centre in Ottawa, Kanadas Hauptstadt mit dem National Arts Centre Orchestra & Thomas Sondergard.

National Arts Centre, Ottawa

Mehr Informationen:

 

Britten Sinfonia

 

RSNO

 

nac-cna.ca



neue CD, konzerte, festivals und touring

Nach der Veröffentlichung seiner neuen CD 'Liaisons' - Vol. 3: C. Ph. E. Bach / Britten und einer zweiwöchigen US-Tournee, in diesem Frühling folgten weitere Konzerte mit dem Kammerorchester Basel (u.a. im Wiener Konzerthaus), Dejans Debut mit dem Helsinki Philharmonic Orchestra, sowie Auftritte bei einigen renommierten Festivals wie z.B. bei der weltberühmten 'Schubertiade' in Hohenems, Österreich und beim Janacek Festival in Ostrava, Tschechische Republik.

 

Im Frühling 2013 gab Dejan seine Rezital-Debuts im weltberühmten Teatro Colón in Buenos Aires sowie in der Sydney Opera House. Und hier ein Rückblick auf seine neueste Tournee mit dem Budapest Festival Orchestra & Iván Fischer: Pianist Dejan Lazic mit Budapest Festival Orchestra unter Ivan Fischer weltweit zu erleben.

Cover des 'International Record Review'

Download the CD review



die saison 2012/13 auf fünf kontinenten!

In der kommenden Saison 2012/13 Dejan wird gleich auf fünf Kontinenten zu hören sein – mit dem Orchester und im Solo Rezital:

 

In Europa wird er als Artist-in-Residence beim Orchestre Philharmonique de Strasbourg mehrmals und mit verschiedenen Programmen auftreten (u.a. Lutoslawski Klavierkonzert), außerdem wird er debütieren mit dem Konzerthausorchester Berlin & Iván Fischer (Brahms 1), dem NDR Sinfonieorchester Hamburg & Krzysztof Urbanski (Chopin 2), dem Copenhagen Philharmonic Orchestra & Osmo Vänskä (Beethoven 3) und im Solo Rezital in der Züricher Tonhalle. Dazu wird er in einem Kammermusik-Abend bei der Schubertiade Hohenems auftreten, sowie auf Tour mit der Amsterdam Sinfonietta & Candida Thompson (Haydn & Schostakowitsch Klavierkonzerte) und dem Kammerorchester Basel & Giovanni Antonini (Beethoven Tripelkonzert mit Giuliano Carmignola, Violine & Sol Gabetta, Cello).

 

In Nordamerika wird er nach höchst erfolgreichen, vor kurzem stattgefundenen Konzerten im Lincoln Center, New York mit dem Budapest Festival Orchestra & Iván Fischer, sowie mit den Atlanta und Seattle Symphony Orchestras & Robert Spano diesmal die Midwest-Premiere seines Arrangements von Brahms Violinkonzert für Klavier und Orchester mit dem Indianapolis Symphony Orchestra & Krzysztof Urbanski geben und in drei Konzerten in Kaliforniens Orange County Bachs Klavierkonzert in D-Dur mit dem Pacific Symphony Orchestra & Carl St. Clair spielen.

In Südamerika wird er sogar zwei Klavierabende im renommierten Teatro Colón in Buenos Aires geben und mit dem Orquestra Sinfônica do Estado de São Paulo (OSESP) in Brasilien wird ihm die südamerikanische Premiere des Brahms Violinkonzerts in eigenem Arrangement für Klavier und Orchester gelingen.

 

Im Oktober 2012 wird Dejan erneut in Asien sein wo er mit dem National Symphony Orchestra of Taiwan Rachmaninovs Klavierkonzert Nr. 2 spielen wird und im Februar 2013 kehrt er zurück nach Australien um dort das Rach 2 mit dem Adelaide Symphony Orchestra aufzuführen, sowie ein Klavierabend in der weltberühmten Sydney Opera House zu geben.

 

 

 

 

Sydney Opera House


premieren für brahms / arr. lazic

Später in diesem Jahr wird es zwei Europa-Premieren für das BRAHMS / ARR. LAZIC - KLAVIERKONZERT NR. 3

(NACH DEM VIOLINKONZERT, OP. 77) geben: bei den 

BBC Proms in London am 11. August (Britische Premiere), sowie im Concertgebouw Amsterdam am 24., 25. & 26. September (Niederländische Premiere). 

 

Die Deutsche Premiere des Werkes wird im April 2012 beim renommierten Festival Hamburger Ostertöne stattfinden, die Japanische Premiere in Sapporo ist für März 2012 geplant, die zusätzlichen Konzerte in Den Haag und in Utrecht werden 

im Februar 2012 stattfinden.

 

 

 



neue cd mit dem aco veröffentlicht

Im November und Dezember 2009 hat Dejan eine höchst erfolgreiche Tournee mit 12 Konzerten in Australien mit dem Australian Chamber Orchestra & Richard Tognetti beendet. Auf dem Programm stand Beethovens Klavierkonzert Nr. 4 in G-Dur.

Im Sommer 2010 hat er das gleiche Klavierkonzert in London, sowie bei den Snape Proms in Aldeburgh mit dem ACO interpretiert.

 

Das Sydney Konzert wurde live von Channel Classics aufgenommen und neben dem Klavierkonzert Nr. 4 wird man auch Beethovens zwei Klaviersonaten zu hören bekommen:

 

Nr. 14 in cis-Moll 'Mondschein' (Op. 27, Nr. 2) und

Nr. 31 in As-Dur (Op. 110).

 

Diese Aufnahme wurde gerade veröffentlicht und Sie können im obigen 'Presse'-Bereich bereits einige ausgezeichnete internationale Kritiken lesen. 



Dejan erhielt den 'ECHO Klassik' Preis 2009

Dejan Lazic erhielt den begehrenswerten 'ECHO Klassik' Preis 2009 für die Konzerteinspielung des Jahres (20. und 21. Jahrhundert) für seine Live-Aufnahme von Rachmaninovs Klavierkonzert Nr. 2 mit dem London Philharmonic Orchestra unter Kirill Petrenko.



Weltpremiere: Brahms / arr. lazic Klavierkonzert Nr. 3

Tolle Nachrichten für den Komponisten Dejan Lazic:

 

In 2009 hat er nach einer sechsjährigen Arbeit seine Bearbeitung von Brahms' Violinkonzert für Klavier und Orchester vollendet - nach Bach und Beethoven, Komponisten die ihre Violinkonzerte ebenfalls als Klavierkonzerte bearbeiteten, haben wir nun den dritten großen 'B' in solch einer Fassung! 

 

Die Welturaufführung fand am 1. Oktober 2009 in Atlanta, USA, 

mit Dejan als Solist und Atlanta Symphony Orchestra unter dem

Chef-Dirigenten Robert Spano statt: Atlanta Symphony Orchestra

 

Das Konzert wurde von Channel Classics live aufgenommen!

 

Die CD ist im Januar 2010 erschienen und ist bereits auf

Channel Classics' Bestseller-Liste: Channel Classics: Brahms / Lazic.

 



Rachmaninov CD - Orchestral Disc of the Month!

Auch aus Großbritannien kam sehr viel Aufmerksamkeit für die Rachmaninov-CD: in der Februar 2009 Ausgabe des "Classic FM" Magazins erhielt Dejan und sein Rachmaninov Klavierkonzert Nr. 2 mit dem LPO die Auszeichnung der "Orchestral Disc of the Month!"

read review:

Classic FM



Live-CD mit RACHMANINOVS 2. Klavierkonzert

Dejans Rachmaninov-CD mit dem London Philharmonic Orchestra unter Kirill Petrenko wurde 2009 bei Channel Classics veröffentlicht: Das berühmte zweite Klavierkonzert von Rachmaninov, aufgenommen live in der Londoner Royal Festival Hall, wurde mit seinen "Moments Musicaux" op. 16 verkoppelt. Die CD hat weltweit ausgezeichnete Kritiken bekommen, die Krönung war natürlich der begehrenswerte 'ECHO Klassik' Preis. Am 27. Januar 2009 war Dejan beim ZDF-Morgenmagazin live zu sehen - und zu hören! Clicken Sie oben auf Videos und schauen Sie rein...

S. Rachmaninov: Klavierkonzert Nr. 2 in c-Moll, Op. 18 

(CCS SA 26308)

interview & rezension lesen:

Münchner Merkur (Deutsch)

Stereoplay (Deutsch)



DEJAN LAZIC KOMMENTIERT WASHINGTON POST BEITRAG

weiterlesen